Home
background

aktuelle Rundbriefe

Weitere Rundbriefe vergangener Termine dieses und der letzten Schuljahre finden Sie hier. Bitte wählen Sie Ihren Artikel/Sie sehen folgenden Artikel:

Hermannsburg, den 06.05.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler der Klasse 9c und 9d,

gemäß der Entscheidung des Kultusministeriums beginnt für Ihre Kinder ab 18.05.2020 die Rückkehr zur Schule und in den Unterricht. Um den Regelungen und Maßnahmen des Infektionsschutzgesetzes gerecht zu werden, erfolgt der Unterricht der Klassen in kleineren Gruppen. Die Klassen werden deshalb in zwei Lerngruppen aufgeteilt. Aus Datenschutzgründen können wir Ihnen die namentlichen Gruppeneinteilungen und den genauen Stundenplan Ihrer Kinder an dieser Stelle nicht mitteilen. Bitte entnehmen Sie die Gruppeneinteilungen mit dem zugehörigen Terminplan der E-Mail, die Ihnen über den IServ-Account Ihrer Kinder geschickt wurde.

 

In der Woche vom 18.05. – 22.05. beginnen dann die schriftlichen Abschlussprüfungen. Diese liegen wie folgt:

  • Mi, 20.05.2020 - Deutsch
  • Di, 26.05.2020 - Englisch
  • Do, 28.05.2020 – Mathematik

An diesen Tagen besuchen Ihre Kinder nicht die Schule und werden von Ihren Fachlehrern mit Aufgaben für das Lernen zu Hause versorgt. Ihre Kinder werden während ihrer Unterrichtstage in der Schule in den Fächern

  • Deutsch,
  • GSW,
  • Biologie

unterrichtet. Ihre Kinder sollen zu den jeweiligen Unterrichtstagen, ihre Arbeitsmaterialien mit zur Schule bringen. Nähere Informationen, wie zum Beispiel Unterrichtsbeginn und Unterrichtsende entnehmen Sie bitte dem Vertretungsplan. Auch der Verlauf der weiteren Wochen wird über den Vertretungsplan dargestellt.

 

Sollte Ihr Kind einer Risikogruppe angehören oder mit Angehörigen einer Risikogruppe in einem Haushalt leben, so besteht die Möglichkeit nicht zum Unterricht zu kommen. Sollte dieser Fall vorherrschen melden Sie sich bitte bei der Klassenlehrkraft Ihres Kindes, um die weiteren Schritte zu besprechen. Zu den Risikogruppen gehören gemäß Angaben des RKI Personen über 60 Jahre und/oder mit folgenden Vorerkrankungen:

  • Herzkreislauferkrankungen
  • Diabetes
  • Erkrankungen des Atemsystems, der Leber, der Niere
  • Krebserkrankungen
  • Erkrankungen, die mit einer Immunschwäche einhergehen

 

Infektionsschutz

  • Für die An- und Abreise im Schulbus sowie für den Aufenthalt in den Pausen wird vom Kultusministerium das Tragen eines selbst zu stellenden Mund-Nasenschutzes dringend empfohlen.
  • Innerhalb der Schule sind die Schülerinnen und Schüler dazu aufgefordert, den Mindestabstand von 1,5 Metern zu ihren Mitschülern und den Lehrkräften einzuhalten.
  • Es ist in die Ellenbeuge zu husten bzw. zu niesen.
  • Sollte Ihr Kind zuhause Symptome einer Atemwegserkrankung bzw. Infekt der oberen Luftwege zeigen, schicken Sie es nicht zur Schule und melden Sie es wie gewohnt krank.
  • Sollte Ihr Kind in der Schule Symptome einer Atemwegserkrankung bzw. Infekt der oberen Luftwege zeigen, sind Sie verpflichtet es nach erfolgter Mitteilung abzuholen.
  • Mutwillige Verstöße gegen die Infektionsschutzmaßnahmen bedeuten den Ausschluss vom Unterricht und werden zur Anzeige gebracht.

 

Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrkraft Ihres Kindes.

 

Mit freundlichen Grüßen

Evelyn Haller

(Schulleiterin)

 

Back to top