Home
background

aktuelle Rundbriefe

Weitere Rundbriefe vergangener Termine dieses und der letzten Schuljahre finden Sie hier. Bitte wählen Sie Ihren Artikel/Sie sehen folgenden Artikel:


05.03.2019

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

aus gegebenen Anlässen möchten wir Sie über folgendes informieren.

 

In vielen Klassenverbänden wurde mittlerweile von den Schülerinnen und Schülern selbst eine WhatsApp-Gruppe eingerichtet. Neben WhatsApp werden ebenso Messenger-Dienste wie Instagram, Snapchat, Twitter oder Tellonym von ihren Kindern genutzt.

Diese Plattformen können mit Sicherheit, im Falle einer Krankheit, ein wichtiges Werkzeug sein, um sich über Hausaufgaben, Klassenarbeiten oder andere schulische Vorkommnisse zu informieren. Leider werden diese Plattformen nicht nur für diese Zwecke genutzt, sondern ebenso für Kommunikationen, die durchaus in den strafbaren Bereich fallen.

Es können bei der unsachgemäßen Nutzung dieser Apps, durch die Schülerinnen und Schüler, oftmals unnötige Konflikte entstehen, die den schulischen Alltag erreichen und diesen negativ belasten.

 

Solche Verstöße finden dabei nicht im Bereich Schule statt, sondern nachmittags im privaten Bereich. Aus diesem Grunde möchten wir Sie um folgendes bitten:

  1. Wenn Sie Ihrem Kind ein Smartphone kaufen, beachten Sie bitte die Nutzungsbedingungen für die Dienste, die Ihr Kind nutzt. Beispielsweise ist den AGBs des Dienstleisters „WhatsApp“ zu entnehmen, dass dieser Dienst nur von Jugendlichen ab 16 Jahren zu nutzen ist. Somit stellt in den meisten Fällen die Nutzung dieser Apps durch Ihre Kinder einen Verstoß gegen die AGBs dar.
  2. Des Weiteren ist es wichtig, dass Sie Ihrem Kind vermitteln, das sowohl bei der Kommunikation im realen Leben als auch im virtuellen Raum dieselben Maßstäbe gelten. So bitten wir Sie mit Ihren Kindern nicht nur die Art und Weise einer fairen und legalen Kommunikation im Internet zu besprechen, sondern diese ebenso zu kontrollieren.

Die Schulung sozialer wie auch medialer Kompetenzen ist ein Teil unseres Lehrplanes, die Umsetzung der Einhaltung dieser Kompetenzen kann aber nur in Zusammenarbeit mit Ihnen erfolgen.

 

Da an der Oberschule Hermannsburg ein striktes Nutzungsverbot für elektronische Geräte während der Unterrichtszeit, insbesondere für Smartphones, gilt, entstehen die Konflikte im heimischen Bereich und liegen damit auch in der Verantwortung der Eltern und Erziehungsberechtigten.

 

Mit freundlichem Gruß

Evelyn Haller

(Schulleiterin)

 

Back to top